Heimarbeit SMS Chat

Heimarbeit SMS Chat – worum geht es dabei und was ist von dieser Art von Arbeit zu halten?

Immer öfter sieht man Anzeigen, die langfristig - zur Verstärkung des Teams - phantasievolle und flexible SMS Chat Moderatoren auf freiberuflicher Basis suchen.

Lies im Folgenden, warum wir und zahlreiche Fernseh- und Presseberichte vor "Heimarbeit SMS Chat" warnen!!!

So arbeitet ein SMS Chat Moderator

Die Masche ist immer wieder die Gleiche... Das Ziel von SMS Chattern ist es, ähnlich wie bei den sogenannten Internet Kontaktmarkt Schreibern (IKM), einsamen Menschen vorzugaukeln, endlich Jemanden gefunden zu haben.

SMS Chatter sollen Leute dazu animieren, teure SMS zu versenden oder im Klartext: dazu beitragen, "zweifelhaften Anbietern, Geld in den Rachen zu werfen".

Lizenz zum Gelddrucken

Neben einigen seriösen Anbietern, tummeln sich vor allem betrügerische Abzocker in dieser Branche. Kein Wunder, denn professionelle SMS-Chats sind immer noch eine "Lizenz zum Gelddrucken". Die Kassen der Anbieter klingeln meistens mit 1,99 Euro pro SMS.

Handbücher für Profi Chatter

Die meisten Chatanbieter halten umfassende Handbücher für ihre Mitarbeiter bereit. Dort wird im Detail erklärt, wie man ein Maximum an teuren SMS Chat-Nachrichten generiert.

Diese "Profi-Chatter" sollen beispielsweise gegenüber den Kunden solche Berufe "erfinden", die eine zeitlich extreme Belastung darstellen, so können plötzliche Terminabsagen rechtfertigt werden. Beliebt sind deshalb Altenpflegerin oder Hebamme.

Dem Kunden werden Löcher in den Bauch gefragt

Zu Beginn eines SMS Chats fragen die Profi-Chatter den Kunden Löcher in den Bauch: Beruf? Wie alt? Wohnort? Familienstand? Sobald der Kunde seinen Wohnort Preis gegeben hat, denken sich die Chatterinnen einen Ort aus, der angeblich in der Nähe liegt. (in einem Umkreis von ca. 100 km)

Auf der einen Seite darf der fiktive Wohnort nicht zu nah liegen, um Fragen des Kunden nach bestimmten Lokalitäten oder ähnlichem zu vermeiden.
Auf der anderen Seite muss der Wohnort der Chatterin für den Kunden in erreichbarer Nähe liegen.

Nepper, Schnepper, Bauernfänger...

Der vermeintliche Wohnort der Chatpartnerin ist genau so Fiktion, wie alle anderen Angaben zur Person wie Name, Aussehen, Alter, Beruf - alles ist frei erfunden.

Dabei geben die Chat-Firmen in ihrem Schulungsmaterial ganz klare Anweisungen. "Versuche Dich mit ihm irgendwo zu verabreden", ist eine von solchen Ansagen, eine andere "Jede SMS-Nachricht sollte mit einem Fragezeichen enden."

Spiel mit Gefühlen

So ziemlich alle SMS-Chatter möchten einen persönlichen Kontakt, wünschen sich möglichst ein rasches Date. Solche Dates werden auch regelmäßig vereinbart, aber nur, um sie kurz vor dem ausgemachten Termin wieder abzusagen.

Wenige Tage später werden neue Treffen ausgemacht, die wieder kurzfristig abgesagt werden, usw. Verrät der Kontaktsuchende seine Rufnummer, wird behauptet, man könne diese nicht lesen.

Fazit:

Eine Arbeit zum Thema "SMS Chat" ist für uns Mütter hier auf besteheimarbeit.com sicher nicht das, was wir unter seriöser Arbeit verstehen.

Wenn Du auf der Suche nach einem wirklich seriösen Job oder Nebenjob von zu Hause aus bist, dann empfehlen wir, Dich in unserer Rubrik PC Heimarbeit umzuschauen.



HomepageJob Heimarbeit › SMS Chat