Kleinunternehmer Steuer

Welche Steuern fallen bei selbständiger Heimarbeit
mit Kleinunternehmerregelung an?

Welche Kleinunternehmer Steuer fällt an? Was ist notwendig? Bestimmt beschäftigen Dich diese Fragen, bevor Du mit Deiner selbständigen Heimarbeit oder Deinem Nebenjob loslegst. Wir haben im folgenden die wichtigsten Fakten für Dich zusammengefasst.

Als Kleinunternehmr oder Kleinunternehmerin musst Du selbstverständlich auch eine Steuererklärung bei Deinem Finanzamt einreichen. Folgende Steuererklärungen sind dabei zu berücksichtigen:

Die Umsatzsteuererklärung:

Hierbei wird überprüft, ob die Kleinunternehmerregelung noch auf Dein Unternehmen zutrifft, damit Du auch im Folgejahr mit dieser Bezeichnung weitergearbeitet werden kann.

Die Gewerbesteuererklärung:

Besitzt Du einen Gewerbeschein, so musst Du auch eine Gewerbesteuererklärung abgeben. Aufgrund des hohen Freibetrags müssen Kleinunternehmer in der Regel aber keine Gewerbesteuer zahlen.

Die Einkommenssteuererklärung:

Hierfür hält das Finanzamt einen Vordruck bereit, den Du einreichen kannst. Sind die Einnahmen Deines Unternehmens unter dem Freibetrag von 17.500€, so ist eine formlose Gewinnermittlung ausreichend, die beigefügt wird.

Dabei reicht hier eine normale GUV (Gewinn/Verlusterklärung) aus. Zum Beispiel tabellarisch mit Excel oder einem anderen Tabellenkalkulationsprogramm: Links Einnahmen, rechts Ausgaben, Strich darunter, was uebrig bleibt ist Dein Gewinn/Verlust - fertig. Das ganze wird dann in die Anlage GSE der Einkommensteuererklärung eingetragen.

Steuern Sparen mit eigener Website

Gerade mit einer eigenen Informationswebsite lassen sich Steuern sparen. Nicht nur was Hard- und Software angeht sondern auch was Investitionen betrifft, die mit Deiner Website im Zusammenhang stehen.

Beispiel: Der Schwerpunkt Deiner Website handelt von Orchideen. Um Deinen Lesern die bestmöglichen Tipps zum Thema Orchideen Pflege geben zu können, wirst Du nicht darum herum kommen, eben diese Orchideen zu erwerben und zu "testen". Die Ausgaben für Orchideen kannst Du zukünftig von der Steuer absetzen.


Disclaimer: Informationen ohne Gewähr

Die Informationen auf dieser Seite habe ich nach bestem Gewissen recherchiert bzw. meine eigenen Erfahrungen an Euch weitergegeben. Bitte beachte, dass diese Daten keine steuerrechtliche Beratung ersetzen und dass Du Dich im Zweifel mit einem Steuerberater oder dem Finanzamt besprechen solltest.


Homepage ›  Kleinunternehmer › Kleinunternehmer Steuer