Arbeiten zu Hause -
Organisation leicht gemacht

Arbeiten zu Hause heißt für Dich zunächst auch, einen optimalen Arbeitsplatz zu finden und einzurichten. Glücklicherweise heißt zu Hause arbeiten auch, dass Du bei der Auswahl kreativ und flexibel sein kannst.

Ein eigenes Arbeitszimmer wäre schön...

Natürlich ist es optimal, wenn Du ein eigenes Abeitszimmer oder Büro hast. Du kannst Dich zurückziehen in Deine "Arbeitswelt" und kannst ungestört arbeiten. Aber - viele von uns haben kein Arbeitszimmer oder der Platz hierfür ist inzwischen den Kinderzimmern gewichen...

arbeitenzuhause

Es gibt mehr Büronischen als Du denkst!

Wenn Du zu Hause kein Extra Büro hast – kein Problem! Überlege einmal, wo Du sonst noch Platz schaffen könntest? Gibt es in den folgenden Bereichen Möglichkeiten einige Quadrameter einzusparen?

  • Speicher
  • Keller
  • Frühstücksecke
  • Begehbarer Kleiderschrank
  • Ecke des Wohn- oder Schlafbereiches
  • Foyer oder Lobby
  • Garage
  • Gartenhäuschen/-laube
  • Wintergarten
  • Wäscheraum/Hauswirtschaftsraum
  • Oder?

mit Laptop am Küchentisch

Viele von uns arbeiten einfach mit Laptop oder Netbook am Küchen- oder Esszimmertisch (siehe Bild oben). Wer dafür sorgen kann, dass er in dieser Zeit ungestört bleiben kann, brauch zum Beispiel für das Erstellen von Webseiten nicht zwingend einen bestimmten Arbeitsplatz. Trotzdem bietet ein eigenes Büro viele Vorteile...

Welches Equipment brauchst Du am dringendsten?

Wenn Du einmal Deinen Arbeitsplatz für das Arbeiten zu Hause gefunden hast, brauchst Du natürlich das richtige Equipment für Deinen Job. Das Wesentlichste dabei beinhaltet:

  • einen Schreibtisch (oder jede flache Unterlage, auf der Du arbeiten kannst
  • einen Computer - als PC oder Laptop/Netbook mit Internetzugang
  • Telefon (das Benutzen eines Handys gibt Dir Flexibilität und entlastet Dein Familientelefon)
  • Anrufbeantworter
  • Ablagesystem (Box, Schrank, Ordner)
  • bequemer Stuhl
  • gute Beleuchtung
  • Basis Büroausstattung (Stifte, Textmarker, Hefter, Ablagekörbchen usw.)
  • Aber (und das ist ein sehr wichtiges "aber")...strapaziere Dein Budget nicht. Fang an mit dem, was Du hast und füge hinzu, was Du absolut brauchst.

    Kaufe erst dann nach Herzenslust ein, wenn Dein Unternehmen Gewinn abwirft und Du Dir diese Extras leisten kannst. Achte darauf, während Du Deinen Arbeitsplatz einrichtest, dass er flexibel und effizient sein muss.

    Aktualität & Datenschutz

    Dein Computer ist entscheidend! Stelle sicher, dass Dein Betriebssystem auf dem Laufenden ist, Deine Software aktuell, und dass Du ein entsprechendes Antivirus Programm und Firewall installiert hast.

    Sorge für regelmäßige Daten Backups. Deine Daten sind Deine Unternehmensbasis für das Arbeiten zu Hause - schütze sie um jeden Preis!

    Notebook mit kabellosem Funknetz
    (wireless LAN)

    Der Einsatz eines Notebooks und kabelloses Internet bedeutet, dass Du überall zu Hause arbeiten kannst, selbst draußen auf der Terasse!

    Wenn Du kleine Kinder hast, die man nicht aus den Augen lassen darf, dann ist solch ein kabelloses Laptop ideal. Du kannst dort arbeiten, wo Deine Kinder sind.

    Du kannst Ausgehen, um zu arbeiten!

    Solch ein Notebook erlaubt Dir auch außerhalb von zu Hause zu arbeiten, überall dort wo es Wireless LAN gibt... in örtlichen Restaurants, Cafes, öffentlichen Bibliotheken, selbst in Einkaufsgalerien.

    Noch unabhängiger bist Du mit einem sogenannten USB-Stick mit einer UMTS Flatrate. Damit kannst Du nahezu überall auf der Welt surfen und arbeiten, sofern es dort ein Mobilfunknetz gibt.

    Allein die Option für Dich, statt Arbeiten zu Hause "auszugehen, um zu arbeiten", kann einen dramatischen Unterschied bei Deiner Produktivität ausmachen.

    Multifunktionsgeräte sind optimal

    Eine andere Möglichkeit, um Dein Budget, Platz und Zeit optimal einzusetzen ist, Funktionalität zu kombinieren. Wenn Du einen Drucker brauchst, schau nach einem Modell, das sowohl Drucker, Kopierer, Scanner und Fax integriert... alles in einem.

    Wir lieben unsere Arbeitsplätze

    Egal, wie klein Dein Arbeitsplatz ist, erfreue Dich daran, ihn nur für Dich einzurichten. Wir lieben unsere Arbeitsplätze. Es sind Orte, wo wir andere Seiten von uns finden, die über das "nur Muttersein" hinausgehen.

    Zeitpuffer schaffen!

    Kannst Du Dir Deinen Arbeitsplatz schon bildhaft vorstellen? Klasse. Die nächste Frage ist…wie quetschst Du die Zeit für einen Job aus Deinem recht vollen Tag heraus?

    Mehr Informationen darüber erhältst Du in userer Rubrik Zeit Management für Mütter.


    Homepage Arbeit von zu Hause › Organisation