Erfolgreich im Beruf:

In die Selbständigkeit mit Webseite über Scheidung

Erfolgreich im Beruf sein und trotzdem zu Hause bleiben zu können, das hat auch Tracy Achen geschafft. Sie ist eine zweifache Mutter aus New Mexico, USA und hat mit ihrer ersten Webseite so großen Erfolg, dass sie beschlossen hat zwei weitere zu entwickeln.

Tracy, erzähle uns von Deinen Webseiten

Ich arbeite seit 2001 mit SBI. Ich habe drei Webseiten: www.womansdivorce.com, www.creditsourceonline.com und www.makeyourownwebsiteguide.com

Was ist Dein beruflicher Hintergrund?

Ich habe 15 Jahre meines Lebens damit verbracht, irgendetwas zu reinigen. Ich mistete Tierställe aus, reinigte Neubauten und wusch Autos (1500 pro Woche).

Während meiner Trennung und Scheidung arbeitete ich als Zeitschriftenvertreterin. Ich verdiente ca. 700 USD im Monat und versuchte meine Familie zu ernähren. Erfolgreich im Beruf konnte ich mich damals wahrlich nicht nennen

Da ich ich es kaum schaffte alle Rechnungen pünklich zu bezahlen, machte ich mir Gedanken, wie ich zusätzlich etwas dazu verdienen kann. Ich startete meine erste Webseite während ich noch arbeitete. So hattte ich wenigsten ein sicheres Einkommen, für den Fall, dass es nicht klappen würde.

Nach einem Arbeitsunfall musste ich 2004 diesen Job aufgeben. Obwohl ich mich bei diesem Gedanken unwohl fühlte jetzt alles auf eine Karte zu setzen, war es die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe. Ich konnte so meine ganze Zeit und Aufmerksamkeit meinen Webseiten widmen und diese Anstrengung hat sich gelohnt!

Deine Motivation ein Onlineunternehmen zu gründen

Nach meiner Scheidung war ich finanziell sehr angespannt und brauchte ein Extraeinkommen. Ich hatte mich zunächst auf einen MLM Job eingelassen, war aber enttäuscht darüber, immense Gebühren für eine Webseite bezahlen zu müssen, die ich nicht kontrollieren konnte. An diesem Punkt begann meine Recherche zum Thema "erfolgreich im Beruf mit dem Entwickeln von Webseiten."

Die Idee für Deine Webseite

Nachdem ich den Actionguide gelesen hatte (der vorschlägt, dass man ein Thema wählen sollte, in dem man sich auskennt) beschloss ich mich auf das Thema Scheidung aus der Perspektive einer Frau zu konzentrieren. Da ich nach meiner Scheidung emotional und finanziell am Boden war - hatte dieses Thema definitiv etwas, das meine Leidenschaft entfachte. Ich wollte anderen Frauen helfen, sich darauf vorzubereiten. Sie sollten den Scheidungsprozess besser verstehen können und nicht die selben Fehler machen, wie ich sie gemacht hatte.

Meine Webseite zum Thema Kreidtkarten startete ich später, als ich das Potential erkannte, das ich durch die Provisionszahlungen generieren könnte.

Meine letzte Webseite entwicklete ich aus der Überzeugung heraus, das das SBI System, die beste Art ist eine Webseite aufzubauen.

Wie viele Stunde pro Woche arbeitest Du an Deinen Webseiten?

Ich arbeite ca. 40 Stunden pro Woche an meinen Webseiten (Ich weiß, wie ein regulärer Job), aber ich kann zu Hause sein bei meinen Kindern. Ich kann ihnen bei den Hausaufgaben helfen und ihnen zuhören, wenn sie von ihrem Tag erzählen. Erfolgreich im Beruf zu sein heißt für mich auch, die Familie damit wunderbar in Einklang bringen zu können.

Wie verdienst Du Geld mit Deinen Seiten?

78 % meines Einkommens mache ich durch Affiliate Programme. Miteinbegriffen ist auch mein Einkommen aus Google Adsense. 14 % des Umsatzes kommen durch mein Buch über Scheidungen zustande. 8 % erhalte ich über Eintragungsgebühren von Anwälten, die ihr Leistungsangebot in meinen Verzeichnissen veröffentlichen.

Was ist Dein durchschittliches Monateinkommen

Ich verdiene monatlich ca. 1900 USD. Im Januar 2005 waren es 1409 USD. Im September 2005 war mein Einkommen 2943 USD. Grundsätzlich war bisher jeden Monat ein Einkommensanstieg zu verzeichnen.

Erfolgreich im Beruf & Familie - Wie schaffst Du das alles?

Als ich mit SBI! anfing, musste ich mit der Arbeit an meiner Webseite immer warten, bis meine Kinder im Bett waren oder am Wochenende. Aber, es kam mir nie wirklich wie Arbeit vor. Es machte mir Spaß, war gleichzeitig eine Herausforderung und es fiel mir manchmal schwer, mich vom Computer loszureißen.

Als meine Kinder älter wurden, war es möglich, dass ich am frühen Abend arbeitete. Als ich meinen Job aufgab, konnte ich auch während der Schulstunden an den PC ran. Ich mache während der PC-Arbeit kleine Pausen, um mich um die Wäsche zu kümmern, mache sauber, gehe mit dem Hund spazieren...

Vermutlich könnte ich die Stunden reduzieren, die ich an meinen Webseiten verbringe, aber das will ich gar nicht. Es reizt mich und gibt mir einen tieferen Sinn.

Ich bin nun mehr als eine Ehefrau und Mutter. Ich bin erfolgreich im Beruf! Mein ältester Sohn hat sogar damit geprahlt, dass seine Mutter Webseiten besitzt und entwickelt. (Das will bei einem Teenager schon was heißen). Ich bin überglücklich, dass meine Kinder und mein neuer Ehemann mich dabei unterstützen und dass ich etwas für mich gefunden habe, das so erfüllend ist.



› zum Thema Scheidung