Geldverdienen Online -

mit eigener Homepage

Bis vor einigen Jahren kannte ich zum Thema Geldverdienen, nur das, was die meisten Menschen kennen. Du tauschst einen Teil Deiner wertvollen Zeit gegen Geld, oder mit anderen Worten: Du hast eine Arbeit oder Job.

Seit ich seit einigen Jahren in Vollzeit mehrere Webseiten betreibe, weiß ich, dass es auch anders geht…

Geldverdienen 24 Stunden pro Tag

Der Nachteil einer Arbeit im klassischen Sinne ist, dass Du nur bezahlt wirst, wenn Du arbeitest. Wenn Du Dich heute spontan entscheiden würdest, eine Woche unbezahlten Urlaub zu nehmen, erhältst Du kein Geld (aber dafür vermutlich Ärger mit Deinem Chef).

Hast Du schon einmal überlegt, wie es wäre, auch dann bezahlt zu werden, wenn Du nicht arbeitest? Wer sagt denn, dass das Geldverdienen nur dann funktioniert, während Du arbeitest? Kannst Du es Dir vorstellen, dass Dein Leben viel einfacher wird, wenn Du auch bezahlt wirst während Du isst, schläfst, mit Deinen Kindern spielst oder spazieren gehst? Das ist kein Traum sondern gelebte Realität von vielen Müttern hier auf besteheimarbeit.com.

Sorge dafür, dass Du bezahlt wirst, ob Du sieben Tage in der Woche, 24 Stunden pro Tag arbeitest oder nicht. Dein Schlüssel, der Dir dies ermöglicht, heißt passives Einkommen.

Was ist passives Einkommen?

Einfach ausgedrückt bedeutet passives Einkommen, den Job einmal zu machen und mehrmals dafür bezahlt zu werden. Passives Einkommen heißt allerdingst nicht, dass Du ohne Leistung Geld verdienst. Dieser Aspekt wir oft falsch interpretiert und führt dazu, dass passives Einkommen als etwas Unrealistisches oder unseriöses betrachtet wird.

Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Um passive Einkommensströme zu erschließen, musst Du zunächst wahrscheinlich sogar viel mehr arbeiten, als bei konventionellem Einkommen. Dein Einkommen fließt jedoch auch dann, wenn Du einmal keine Zeit oder Lust hast, zu arbeiten.

Du musst also zuerst etwas leisten, um passives Einkommen produzieren zu können. Die Wahrheit ist, Du musst am Anfang sogar viel mehr leisten, als bei einer bezahlten Arbeit. Und Du erhältst für diese Arbeit noch nicht einmal Geld!

Beispiel: Buchautorin

Ein "klassisches" Beispiel dafür ist die Buchautorin: Du schreibst ein Buch zu einem Bereich, der Dich fasziniert oder in dem Du ein Expertenwissen aufweist. Du musst jede Menge Stunden aufwenden, um zu recherchieren, zu schreiben, zu editieren, einen Verlag ausfindig zu machen, der Dein Buch veröffentlicht und so weiter... Wenn Du es dann geschafft hast, und Dein Buch publiziert wird, hast Du noch keinen müden Cent verdient.

Sobald die Leute aber anfangen, Dein Buch zu kaufen, erhältst Du für jedes verkaufte Buch einen Anteil vom Verkaufserlös. Wenn das Buch gut ankommt, werden viele Leute Dein Buch erwerben und für jedes verkaufte Buch wirst Du bezahlt, und das über Monate oder Jahre hinweg.

Jeden Monat erhältst Du nun einen Betrag auf Dein Bankkonto, ohne noch dafür im klassischen Sinne arbeiten zu müssen. Dein passives Einkommen beginnt zu fließen. Frau Rowling hat während sie Harry Potter geschrieben hat nichts verdient. Aber als die Leute dann begonnen haben, ihre Bücher zu kaufen, wurde sie durch das passive Einkommen eine der reichsten Frauen der Welt. Und sie verdient auch heute noch Tag für Tag Geld für jeden verkauften Harry Potter-Band, ohne dass sie noch etwas dafür tun müsste.

Sobald Dein "Geldverdienen" aus passivem Einkommen resultiert, kannst Du entscheiden, was Du mit Deiner Zeit machen willst. Du kannst Dir einige Wochen frei nehmen und dann Dein nächstes Projekt starten, das zusätzliches passives Einkommen erzielen wird.

Das verstehen wir nicht darunter!

Passives Einkommen heißt nicht, dass Du nichts dafür tun musst und ohne Arbeit reich wirst. Lass Dich nicht von unseriösen Versprechungen verlocken, sondern finde selbst Wege, um passives Einkommen zu generieren.

Quellen für passives Einkommen

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, mit denen Du Dir ein passives Einkommen aufbauen kannst. Im Folgenden einige Beispiele:

eigene Internetseite mit Werbeeinnahmen und Provisionen
• Verkaufserlöse aus einem eigenem E-Book
• Tantiemen als eigener Buchautor
• Lizenzeinnahmen von Software, die Du geschrieben hast
• Tantiemen als Musiker
• Zinsen und Kursgewinne von Aktien und Wertpapieren
• Mieteinnahmen von Immobilien

Wie hoch ist Dein passives Einkommen?

Welchen Anteil macht passives Einkommen an Deinem Gesamteinkommen aus? Wenn dieser Anteil gering oder nicht vorhanden ist, empfehle ich Dir, umgehend mit dem Aufbau von passiven Einkommensquellen zu starten.

Arbeite weiter in Deinem Job und erschließe gleichzeitig in Deiner Freizeit neue passive Einkommensströme. Denk und plane dabei langfristig. Es muss Dir klar sein, dass es einige Zeit dauert, bis das passive Einkommen zu strömen beginnt.

Setze beim Geldverdienen durch passives Einkommen nicht alles auf eine Einnahmequelle, sondern baue verschiedene, voneinander unabhängige passive Einkommensströme auf. Sollte eine dieser Quellen versiegen, ist das nicht schlimm, Da Du noch andere Einkommensströme hast, die weiter Einkommen für Dich generieren.

Am besten Du startest noch heute damit, passive Einkommensquellen aufzubauen.

Unser Königsweg für passives Einkommen: eigene Webseiten

Die meisten von uns Müttern/Vätern auf besteheimarbeit.com setzen dabei auf das Erstellen von eigenen, profitablen Content Webseiten. Man muss dabei im Gegensatz zu Immobilien oder Wertpapieren kein Kapital aufbringen (außer Zeit, die man sich selbst einteilt!).

Die daruas erzielten Umsätze durch zum Beispiel Werbeeinnahmen und Provisionen ist für Viele inzwischen ein wichtiger Bestandteil ihres Familieneinkommens. Dabei gehen einige, nicht nur Mütter, noch einen Schritt weiter.

wichtiger Grundstein für selbstbestimmes Leben

Diese quasi in Heimarbeit erstellten Webseiten können auch der erste Schritt sein, sich aus einem angestellten Arbeitsverhältnis zu befreien und selbständig zu machen.

Da eine Webseite verschiedene Möglichkeiten bietet, diverse passive Einkommensströme zu generieren, können es sich inzwischen immer mehr Menschen leisten, ihre klassische Arbeit an den Nagel zu hängen. Sie führen ein selbstbestimmtes Leben mit mehr Zeit für ihre Familie und leben ausschließlich vom passiven Einkommen ihrer Webseiten.

Lerne noch heute eine erfolgreiche Webseite zu erstellen. Passives Geld Verdienen mit Homepage heißt das Zauberwort.


Homepage ›  Heimarbeit Geld verdienen › eigene Homepage