Heimarbeit Network

Warum MLM Multilevel Marketing Systeme
für Mütter nicht ideal sind

Bei Heimarbeit Network, MLM Network Marketing oder Multi Level Marketing unterzeichnest Du als unabhängiger Verkaufsrepräsentant und kaufst zunächst eine Ladung der Ware, die Du zu vertreiben planst.



Deine sogenante "Upline" ist die Person, die Dich in das Unternehmen vermittelt hat und Du wirst zu ihrer "Downline".

Du verdienst am Verkauf der Produkte, die Du zuvor vom Unternehmen gekauft hast. Die Person über Dir verdient an Deinem Verkauf mit, Du bist also gezwungen Dir selbst eine Downline aufzubauen.

Birgt viele Nachteile gerade für uns Mütter

Übrigens der Name Heimarbeit Network täuscht – denn MLM Marketing ist alles andere als Arbeit von zu Hause. MLM Network Marketing ist meistens sehr zeitintensiv, reiseintensiv, zudem gibt es Deadlines, kundenorientierte Termine und ein unstetes Einkommen.

Du musst Deine Downline schulen oder stark motivieren, damit sie die erwarteten Ergebnisse bringt. Die Produkte sind meistens überteuert und Du musst Ware lagern.

Du benötigst außerdem ein weitläufiges persönliches Netzwerk.
Und – Du solltest Dich wohl fühlen dabei, Produkte an Menschen zu vertreiben, die Du nicht kennst.

Ein umstrittenes Modell mit vielen Namen

Heimarbeit Network oder MLM Network Marketing hat noch viele andere Namen. Bestimmt sind Dir die einen oder anderen Begriffe schon begegnet: Netzwerkmarketing, Multilevel Marketing, Network Marketing, Strukturvertrieb, Empfehlungsmarketing, Pyramidensystem und Schneeballsystem.

Lass Dich von den verschiedenen Begrifflichkeiten nicht täuschen, gemeint ist immer wieder das gleiche Prinzip.

Einige Beispiele von MLM

Herbalife und Amway sind wohl die bekanntesten Beispiele dafür. Dieses Vertriebssystem zieht sich inzwischen durch viele Branchen:
Finanzdienstleistungen, Kosmetik, E-books, Nahrungsergänzungsmittel u.v.m.

Eine besondere Form von MLM Marketing stellt Stupkaworld dar, eine Kombination aus Homebusiness und Homeshopping. Wir haben Stupkaworld Heimarbeit für Euch getestet: Stupkaworld Erfahrungen.

Einige Erfahrungsberichte zum Thema MLM von unseren Lesern findest Du in unserem Network Forum.

Fazit:

Inzwischen werden Millionen von Menschen in solch ein Netzwerkmarketing System rekrutiert. Nur wenige von ihnen können wirklich davon leben. Und die Mütter, die es können, opfern viel von ihrer wertvollen Zeit, die ihnen dann für ihre Familie fehlt.

Sehr gute Profite machen dabei oft nur die Initiatoren und selbst das ist nicht immer garantiert.

Partyplan
Eine andere Variante des Network Konzeptes - nicht ganz so kostenintensiv - ist das bei Müttern sehr beliebte "Partyplan" Konzept. Du kaufst ein Starterkitt, mit dem Du z.B. Schmuck, Make-Up, Kinderspielsachen, Küchenutensilien usw. für z.B. Avon, Tupperware oder Thermomix verkaufst. Du schreibst Aufträge auf Parties beim Kunden zu Hause und lieferst auch Produkte aus. Du verdienst am Wiederverkauf der Produkte dieser Firma und erhältst Provision auf Verkäufe von Deiner Downline.

Nachteil: meistens schlechte Arbeitszeiten, da die meisten Parties abends oder am Wochenende stattfinden.


Wir kennen einen besseren Weg

Wir Mütter erstellen Informationswebseiten und verdienen Geld damit in Heimarbeit oder als Nebenjob.
Wie dies funktioniert erfährst Du in unserer Rubrik "Geld mit Homepage verdienen".

Wenn schon Networkmarketing, dann richtig!

Wenn Du Erfahrung aus dem Network Marketing mitbringt, zum Beispiel mit Tupperware, dann kannst Du mit Hilfe von Site Build it! Dein Network im Internet spielend einfach ausbauen und Deine Reiseintesivität in gleichem Maße herunterfahren.

Dabei schonst Du Deine zeitlichen Ressourcen im erheblichen Maße und Du kannst aus dem Hamsterrad ausbrechen und Dich beruflich emanzipieren.

Lies zu diesem Thema auch: Neue Chancen für das
MLM Network Marketing - Dank dem Internet.

› Heimarbeit Network